Wir müssen reden

07.09.21

Neues ddn-Austauschforum „Altersgemischte Teams in Produktionsbetrieben“ 

Altersgemischte Teams in Produktionsbetrieben stellen eine zunehmende Herausforderung im demografischen Wandel dar. Zum einen unterliegen Produktions- und Schichtbetriebe erschwerten Rahmenbedingungen in Bezug auf Gesundheits- und Arbeitsschutz, technische Veränderungen, Kompetenzentwicklung und Wissensmanagement, Arbeitszeit (darunter auch die länger werdende Lebensarbeitszeit) und Schichtgestaltung sowie der Führung in Sandwichpositionen. Zum anderen kommen weitere Herausforderungen durch den demografiebedingten Zuwachs von altersgemischten Teams hinzu. Beschäftigte in Produktionsbetrieben, Führungskräfte, Betriebsräte und Mitarbeiterberatungen berichten von unterschiedlichen Werten bei Jung und Alt. Leistungs-, Qualitäts- und Hierarchiedenken, aber auch unterschiedliche Sprachen und Interessen können zu (latenten) Generationenkonflikten führen. Gründe hierfür sind oftmals unterschiedliche Sozialisierungen und Lebensphasen.

Die Arbeitsfähigkeit der einzelnen Mitglieder eines altersgemischten Teams zu erhalten, zu fördern oder wieder herzustellen ist eine zentrale Herausforderung in Produktionsbetrieben, die von den Beschäftigen selbst sowie den Führungskräften vermehrt in den Blick genommen werden sollte. Zudem sollte eine kontinuierliche Anpassung der alter(n)sgerechten Rahmenbedingungen in der Produktion erfolgen.

Im Austauschforum wollen wir den Blick auf spezifische Situationen verschiedener Produktionsbetriebe werfen und passende Handlungsstrategien entwickeln. Ziel ist es, dass altersgemischte Arbeitsgruppen auch in Produktionsbetrieben zur Quelle von Produktivität, Innovation und gegenseitiger Ergänzung werden. So kann ein Mehrwert sowohl bei der persönlichen Begegnung und Zusammenarbeit als auch für das Unternehmen entstehen.

Die Moderatorin Sabine Schröder-Kunz ist Diplom-Betriebswirtin, Diplom-Gerontologin, Generationenexpertin und Fachbuchautorin. Durch ihre langjährigen Erfahrung in Führung, Beratung und Training sowie Schulungen von altersgemischten Teams in Produktions- und Schichtbetrieben ist sie in der Lage den Teilnehmenden auf Augenhöhe zu begegnen, verschiedene Sichtweisen aufzugreifen und verbindende Elemente aufzuzeigen. Bei besonderen Problemfällen in Produktionsbetrieben kann eine persönliche Beratung und Vertiefung erfolgen.

Das ddn-Austauschforum „Altersgemischte Teams in Produktionsbetrieben“ soll Anfang 2022 für ein Jahr ins Leben gerufen werden und Inhalte aufgreifen, die von den Teilnehmenden selbst festgelegt werden (z.B. Praxisbeispiel aus dem eigenen Unternehmen, Reflexion zu einem Thema als Basis für die Diskussion, Fragestellung für kollegiale Beratung etc.).

Zur Anmeldung oder bei weiteren Rückfragen können Sie sich per E-Mail an info@ddn-netzwerk.de sowie telefonisch unter 030 726213930 mit uns in Verbindung setzen.  

 

HARD FACTS

Dauer: Laufzeit von einem Jahr. 

Teilnehmende: Max. 10 Personen pro Arbeitsgruppe  

Zielgruppe: HR-Bereich, Mitarbeiterberatung, Werksärzte sowie Betriebsräte. Der genannte Personenkreis sollte in Organisationen mit Produktionsbetrieben arbeiten.

Ziel: Kollegialer Austausch zu Themen, die von Teilnehmenden selbst eingebracht werden, um individuelles Know-how oder konkrete Lösungen zu erarbeiten (z.B. Generationenkonflikte, mangelnde Motivation, zunehmende Krankheitstage)  

Methode: Inhaltlicher Austausch bei hoher Aktivierung (vergleichbar mit Ansatz d. Kollegialen Beratung oder Mastermind-Gruppen)  

Startphase: Im Frühjahr 2022 findet das erste Treffen statt, in dem wir gemeinsam die Schwerpunkte für das Austauschforum festlegen. Der genaue Zeitpunkt wird noch bekannt gegeben.

Entwicklungsphase: Online-Meetings in einem achtwöchigen Rhythmus für circa 1,5 Stunden.  

Abschluss: Zusammenfassung der Ergebnisse und Präsentation für teilnehmende Organisationen, die im Austauschforum vertreten sind. Beispielsweise durch: Vorträge, Papers, Publikationen, Workshops o.ä.

x