Presseinformation: Demographie immer wichtiger in deutschen Unternehmen

24.09.07

Berlin (ots) - Das Thema Demographie wird für deutsche Unternehmen immer wichtiger. Das ergab eine Umfrage unter den rund 300 Teilnehmern des zweiten Demographie-Kongresses der "Initiative Neue Qualität der Arbeit" (INQA) und des Demographie-Netzwerks (ddn) in Berlin. Demnach meinten 45 Prozent der Befragten, das Thema sei in ihrem Unternehmen "sehr wichtig"; bei der gleichen Umfrage anlässlich des ersten Demographie-Kongresses vor zwei Jahren vertrat nur knapp ein Drittel (31 Prozent) diese Auffassung. Offensichtlich fühlen sich die Manager noch stärker angesprochen. 64 Prozent der Kongressteilnehmer gaben jetzt an, dass die Unternehmensführung in ihrem Hause das Thema als "sehr wichtig" oder "wichtig" einstuft.

2005 hatten diesen Eindruck nur 42 Prozent.

Immer mehr Unternehmen (54 Prozent) sehen den demographischen Wandel auch als Chance: Das sind drei Prozent mehr als vor zwei Jahren. Besonders optimistisch wird die Etablierung neuer Geschäftsmodelle gesehen (53 gegenüber 37 Prozent). Auf optimierende Prozesse hoffen inzwischen 44 Prozent (2005: 37 Prozent). Eine neue Qualität der Arbeit sehen 65 Prozent, vor zwei Jahren waren es allerdings noch 75 Prozent. Als Risiko fürchten deutsche Unternehmer offensichtlich Personalprobleme (75 gegenüber 67 Prozent). Mit mehr Aufwand und Mehrkosten rechnet unverändert etwas mehr als die Hälfte der Befragten (52 Prozent).

Dennoch hat sich in den Betrieben bereits etwas getan. So berichten 65 Prozent von flexiblen Arbeitszeitmodellen (2005: 61 Prozent), 63 geben an, ein systematisches betriebliches Gesundheitsmanagement eingerichtet zu haben (vor zwei Jahren waren es 54 Prozent). 45 Prozent bestätigten eine alternsgerechte Arbeitsplatzgestaltung in ihrem Unternehmen (2005: 23 Prozent), 43 Prozent kümmern sich um Weiterbildung für Ältere (34 Prozent). 26 Prozent gegenüber 13 Prozent im Jahre 2005 beschäftigen einen Demographie-Beauftragten.
 

Ansprechpartner für weitere Informationen:

Geschäftsstelle ddn 
c/o INQA-Geschäftsstelle

Dr. Rainer Thiehoff
Leiter Öffentlichkeitsarbeit,
Marketing, Unternehmenskommunikation INQA
Tel.: 0231 / 90 71 2206
E-Mail: thiehoff.rainer@baua.bund.de
Web: www.inqa-ddn.de

Pascal Frai

Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin
Tel.: 0231 / 90 71 2818E-Mail: frai.pascal@baua.bund.de