Heidelberg: NEW WORK - Digitalisierung, Demographie, Diversity

12.05.17

Am 11. Mai konnten wir wieder in Kooperation mit den SRH Hochschulen und der Charta der Vielfalt die Herausforderungen der Neuen Arbeitswelt erkunden und diskutieren. Dieses Mal öffnete der Blaue Tower der SRH Hochschule Heidelberg seine Türen und lud zum Gespräch über Trends und Perspektiven im Bereich Digitalisierung, Demographie und Diversity. Mit malerischem Blick über Stadt und Umgebung tauschten sich unsere Gäste mit Experten aus Wissenschaft und Praxis aus, diesmal vertreten durch Tanja Kaufmann (SAP SE) und Prof. Dr. Carolin Sutter (SRH Hochschule Heidelberg). Auch unsere dritte Station der Workshopreihe machte deutlich: die vielgenannten Veränderungen des 21. Jahrhunderts zwingen zum Handeln – bergen aber auch ungemeine Potenziale. Das Publikum ließ sich vom Grundoptimismus der Referenten anstecken, gab jedoch auch durch eine Vielzahl an Impulsen aus dem eigenen Alltag Anlass zum Hinterfragen. Was bedeuten die drei D.s konkret für mich? Welche Probleme ergeben sich aus meinen spezifischen Rahmenbedingungen? Sind die innovativen Konzepte der Pioniere überhaupt (schon) etwas für mich?

Am Ende des Abends stand das Fazit, dass es vor allem gilt, Optionen zu schaffen. Es geht weniger um Prunkprojekte mit strahlender Außenwirkung, sondern um Strategieentwicklung nah am individuellen Problem und den Bedarfen der Betroffenen. Im Austausch offenbarte sich dabei eine Vielzahl von Möglichkeiten, scheinbar eindeutige Sachverhalte aus den unterschiedlichsten Richtungen anzugehen – und somit Lösungen zu schaffen, die tatsächlich wirken.

Wir freuen uns, unsere Ergebnisse am 13. Juni in Stuttgart nochmals aufgreifen zu können und sie zusammen mit den restlichen Ergebnissen vor breitem Publikum auszuwerten. Für nähere Informationen zu unserer Veranstaltung Generationenbilder und Digitalisierung, klicken Sie hier.