Ehrenamt schafft Zukunft

20.08.15

Der demographische Wandel beschleunigt die Landflucht. Einer Bevölkerungsprognose der Bertelsmann Stiftung zufolge werden allein Sachsen-Anhalt, Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern bis 2030 zwischen 7,9 bis 13,6 Prozent ihrer Bevölkerung verlieren. 

Wenn Fortzüge in die Ballungsräume mit dem Rückbau kommunaler Infrastruktur wie Schwimmbäder oder Stadtbüchereien einhergehen, kommt ein Teufelskreis in Gang. Ehrenamtliches Engagement kann helfen, die Lebensqualität am Standort zu erhalten. Und sie zahlt sich auch persönlich für die Ehrenamtler aus: Entscheider aus Personalabteilungen honorieren, wenn der Einsatz für die Gesellschaft einen festen Platz im Lebenslauf hat. Warum das so ist, schildern der ddn Vorstandsvorsitzende Rudolf Kast, die Integrationsberaterin Sabine Brendlin sowie die Personalchefin des ddn Mitgliedsunternehmens SICK AG, Cornelia Reinecke, in der aktuellen Ausgabe der Badischen Zeitung. 

Direkt zum Artikel gelangen Sie hier.