Digitale Bildung: Prof. Dr. Christoph Igel ist Keynotespeaker der ddn-Mitgliederversammlung

03.03.15

Smartphones und Tablet-PCs in der Schule und im Hörsaal, Wikis im Betrieb: In der digitalen Bildung liegen Herausforderungen für Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Welche das sind und wie man sie bewältigt, arbeitet Prof. Dr. Christoph Igel in seiner Keynote am 24. März auf der ddn-Mitgliederversammlung in Köln heraus. Prof. Igel ist  Wissenschaftlicher Direktor des Center for Learning Technology (CeLTech) im Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI) und CEO des Instituts für Weiterbildung GmbH an der Technischen Universität Chemnitz (TUCed). 

Bereits im ddn-Fachbuch "Lust am Lernen - ein Leben lang" arbeitete Igel als Autor heraus, welche hemmenden und fördernden Faktoren bei der Einführung digitaler Technologien in Lehre, Studium oder Weiterbildung eine Rolle spielen.  Auch stellt er darin klar, dass die "Digital Natives" ein vielbeschworener Mythos sind, mit der Realität jedoch wenig zu tun haben. Seinen Fachbuchbeitrag "Lebenslanges Lernen aus der Hosentasche?" finden Sie hier

Zu einer Programmübersicht der ddn-Mitgliederversammlung gelangen Sie hier

Anmeldungen sind für ddn-Mitglieder noch bis zum 16.03. möglich.