ddn Regionalnetzwerk Thüringen stellt das INQA-Audit vor

02.04.15

"Von Praktikern lernen“ hieß das Motto des INQA-Audit-Unternehmensdialogs am 26. März  in Erfurt. Für die Besucher bot sich die Gelegenheit, im ehrwürdigen Luthersaal des evangelischen Augustinerklosters das INQA-Audit kennenzulernen. ddn  ist neben der Bertelsmann Stiftung und Great Place to Work® ein Projektpartner im neuen INQA-Audit, das vom dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert wird. 

Über 50 Teilnehmer folgten zunächst den Ausführungen der ddn-Regionalleiterin Thüringen, Roswitha Weitz, die den ddn und das INQA-Audit kurz vorstellte. Daraufhin berichtete Nadine Lopuszanski, Residenzleiterin der Seniorenresidenz „Pro seniore“ Dornheimer Berg aus Arnstadt über ihre tägliche Praxis. „Der demographische Wandel führt zu immer mehr älteren Menschen, die gepflegt werden müssen und immer weniger jüngeren Menschen, die den Pflegeberuf ausüben wollen“, erklärt sie ihre Motivation am INQA-Audit teilzunehmen. Hinzu käme, dass die Altenpflege noch immer mit einem Imageproblem zu kämpfen habe, sagte die 35-Jährige.

Das INQA-Audit biete eine großes Themenspektrum, das von der Personalführung und Gesundheit über Diversity & Chancengleichheit zu Wissen & Kompetenz reiche, sagte Lopuszanski. Das habe sie überzeugt. Heike Andreschak, die zuständige INQA-Audit Prozessbegleiterin für die Seniorenresidenz, merkte an, dass die Auditierung auch ein strukturiertes Vorgehen der Betriebe erfordere.

Dann stand der branchenübergreifende Erfahrungsaustausch der Teilnehmer im Vordergrund, der von Andreas Schubert, Geschäftsführer Great Place to Work®, moderiert wurde. In Form eines "BarCamps" arbeiteten die Unternehmens- und Verbandsvertreter an unterschiedlichen Tischen zusammen und tauschten Programme und Maßnahmen zu den Themenschwerpunkten Personal, Gesundheit, Wissen, und Chancengleichheit aus. Dokumentiert wurden die Ergebnisse auf Pinnwänden, wo zum Beispiel Praxisprojekte aus den Unternehmen direkt mit Visitenkarten für den direkten Austausch hinterlegt wurden. "Hinter uns liegt ein kompakter und zugleich intensiver Erfahrungsaustausch und Wissenstransfer", freute sich die ddn-Regionalnetzwerkleiterin Roswitha Weitz über die Ergebnisse.

Lernen auch Sie das INQA-Audit kennen – mehr über die einzelnen Prozessphasen, Preise und Praxisbeispiele finden Sie hier.