Bundesweiter Aktionstag am 20. Oktober: Das Demographie Netzwerk fordert Visionen und Werte für die Arbeitswelt 4.0

28.09.16

Das Demographie Netzwerk fordert Visionen und Werte für die Arbeitswelt 4.0
 

Dortmund, 28. September 2016 – Am 20. Oktober 2016 startet das Demographie Netzwerk e.V. (ddn) einen bundesweiten Aktionstag zur Arbeitswelt 4.0. Mit parallelen Konferenzen in ganz Deutschland will der Verband dabei aufzeigen, wie neue Technologien konsequent in den Dienst mitarbeiterorientierter und demografiefester Arbeitsplätze gestellt werden können.

„Ob künstliche Intelligenz, Digitalisierung oder das Internet der Dinge: all diese Innovationen beinhalten neben Risiken auch vielfältige Chancen", erläutert ddn- Geschäftsführerin Martina Schmeink. Das Demographie Netzwerk spricht dafür aus, die Weichen durch klugen Technik-Einsatz so zu stellen, dass sich Arbeit künftig gesünder, motivierender und beteiligungsorientierter gestaltet. „Schon heute sind in Unternehmen intelligente Assistenzsysteme im Einsatz, die den Menschen von gleichförmigen oder körperlich anstrengenden Routinetätigkeiten entlasten – dies kann und sollte weiter ausgebaut werden", fordert Schmeink. Das Demographie Netzwerk ist überzeugt: Wenn aus technologischem Fortschritt sozialer Fortschritt werden soll, sind neben erfolgreichen Anwendungsbeispielen aus der Praxis vor allem Werte und Visionen gefragt. Genau hier setzt der Aktionstag an.

Mit insgesamt zehn Fachveranstaltungen wird ddn am 20. Oktober die verschiedenen Facetten der Arbeitswelt 4.0 beleuchten und dazu Personalverantwortliche, Wissenschaftler, Studierende und Beschäftigte in den Austausch bringen. Die Hauptveranstaltung findet in Mainz unter dem Titel "Kompaktkongress Digitale Wirtschaft" statt. Dort steht die Frage im Zentrum, wie insbesondere kleine und mittlere Unternehmen ihre Personalarbeit im Spannungsfeld von Mensch, Arbeit und Technik erfolgreich gestalten können. Die Hauptrede von Prof. Dr. Christoph Igel, Leiter des Forschungszentrums für künstliche Intelligenz in Berlin, kann von 15:00 bis 15:45 Uhr im Internet unter www.ddn-aktionstag.de live mitverfolgt werden.

Die Veranstaltungen zum ddn-Aktionstag "Arbeitswelt 4.0" am 20. Oktober 2016 in der Übersicht:

• Mainz: Kompaktkongress "Digitale Wirtschaft"

• Dresden: Fachveranstaltung "Vom Handwerker zum Cloudworker – Berufliche Lebens- und Entwicklungsphasen in einer digitalen Arbeitswelt“

• Dortmund: Kamingespräch "Arbeitswelt 4.0"

• Erfurt: Fachveranstaltung "Digitalisierung und Arbeitswelt 4.0 – Betriebliche Strategien zur Gestaltung des demografischen Wandels"

• Frankfurt (Oder): Fachveranstaltung: "Heute dort, morgen hier? Neue Arbeitswelt Brandenburg gestalten"

• Friedrichshafen: Fachveranstaltung "Arbeitswelt 4.0 – das Bürokonzept der Friedrichshafen AG: Eine neue Kultur des Arbeitens und Zusammenarbeitens"

• Hamburg: Fachveranstaltung "Vernetzt, digital, flexibel – Herausforderungen in der Arbeitswelt 4.0"

• München: Fachveranstaltung "Know-How transferieren – Innovationen fördern. Strategien und Best Practice für die Arbeitswelt 4.0"

• Neuss: Fachveranstaltung "Wie wollen wir künftig arbeiten? Werkstatt für Gestalter"

• Stuttgart: Besuch der Ausstellung "EY Alter" mit dem ddn-Regionalnetzwerk Stuttgart

Weitere Informationen über den Aktionstag sowie die Fachveranstaltungen samt Möglichkeiten der Anmeldung finden Interessierte unter www.ddn-aktionstag.de

 

Pressekontakt:

Pascal Frai,
Tel.: 0231.9071-2818,
E-Mail: frai@ddn-netzwerk.de

DAS DEMOGRAPHIE NETZWERK

Das Demographie Netzwerk e.V. (ddn) bündelt die Expertise von rund 400 Unternehmen, Kommunen und Institutionen mit einer Personalverantwortung für über zwei Millionen Beschäftigte. Als Kompetenznetzwerk und Wertegemeinschaft setzt sich ddn für generationengerechte Arbeitsplätze und eine zukunftssichere Personalplanung in neuen Arbeitswelten ein.