Berlin: NEW WORK - Digitalisierung, Demographie, Diversity

28.04.17

Im Berliner Start-Up Lab der SRH Hochschule kam es am Abend des 27.04. zu spannenden Diskussionen im Spannungsfeld Innovation versus Tradition in der neuen Arbeitswelt. Untermauert vom wissenschaftlichen Input von Prof. Dr. Anabel Ternés boten die innovativen HRM-Konzepte der Deutschen Telekom einigen Gesprächsstoff. Das Interesse an Ideen wie „Reverse Mentoring“ oder „Führungskraftwahlen“, die Yvonne von de Finn anschaulich vorstellte,  war dabei mindestens so groß wie die Fragen zur praktischen Realisierbarkeit. Verschiedene Perspektiven aus diversen Branchen zeigten auf eindrucksvolle Weise, welche Schwierigkeiten gedacht werden müssen – und legten dabei gleichzeitig den großen Gestaltungsspielraum offen. So stark die Differenzen im Detail auch gewesen sein mögen, so einig waren sich doch alle Teilnehmer, dass der Status Quo die Probleme von morgen kaum bewältigen kann.

Wir freuen uns in Kooperation mit der Charta der Vielfalt und den SRH Hochschulen auch in der Hauptstadt das „Wie“ der Gestaltung diskutiert haben zu können. Mit Spannung erwarten wir die nächsten Stationen der Workshopreihe in DresdenHeidelberg und Wiesbaden, in der Hoffnung, auch dort gemeinsam den Entwicklungen der nahen Zukunft mit Mut und Kreativität zu begegnen. Näheres zur Veranstaltungsreihe insgesamt finden Sie hier, Interessierte können sich hier anmelden.