Filmfestival der Generationen: Demographie im Leinwand-Format

26.06.15

Für den demographischen Wandel sensibilisieren und ein Forum für den Dialog der Generationen bieten - das will das Europäische Filmfestival der Generationen. Das Festival ist in diesem Jahr weiter gewachsen: Vom 9. bis 16. Oktober werden bereits an mehr als 50 Orten in Deutschland und Europa Filme über das Älterwerden für Alt und Jung gezeigt.

Das Publikum darf sich auf aktuelle Produktionen wie „Honig im Kopf“ oder „Best Exotic Marigold Hotel 2“ freuen. Aber auch erfolgreiche Filme aus den vergangenen Jahren, wie beispielsweise „Anfang 80“ oder „Vergiss mein nicht“, werden im Programmheft stehen, das derzeit von der ddn-Regionalgruppe Rhein-Neckar als Tägerin des Festivals in der Metropolregion Rhein-Neckar ausgearbeitet wird.

Ebenfalls fest zum Programm zählen Publikumsgespräche mit ausgewählten Fachleuten aus Alternsforschung, Seniorenarbeit und Demographie-Projekten im Anschluss an jede Filmvorführung. „Uns geht es vor allem um die Besprechung der Filme mit Experten. Auf diese Weise wollen wir auf drängende Themen hinweisen und den Dialog der Generationen fördern“, erläutert Nadine Petry von der ddn-Regionalgruppe Rhein-Neckar.

Die Vertiefung des Filmthemas will zum Nachdenken über das eigene Altern anregen, aber auch differenziertere Altersbilder vermitteln. Das Altern soll nicht nur als Verlust und Last gesehen werden, sondern als aktive und produktive Lebensphase mit Möglichkeiten zur Selbstgestaltung und Kreativität. „Durch die Filme öffnen wir die Tür zu wichtigen Zukunftsthemen“, sagt Festivalleiter Dr. Michael Doh vom Kompetenzzentrum „Altern“ der Universität Heidelberg. 

„Wir suchen kreative Wege, um die Menschen für die Thematiken des demografischen Wandels zu interessieren. Mit dem Filmfestival der Generationen scheint dies hervorragend zu funktionieren“, betont Ralph Schlusche, Vorsitzender des Lenkungskreises der ddn-Regionalgruppe Rhein-Neckar und Verbandsdirektor der Region Rhein-Neckar. Hier, in Heidelberg und Frankfurt, wurde 2010 das Europäische Filmfestival der Generationen aus der Taufe gehoben. Inzwischen hat es sich zu einer europaweiten Veranstaltungsreihe entwickelt, die von Jahr zu Jahr größer wird. In diesem Jahr nehmen neben der Metropolregion Rhein-Neckar unter anderem auch Freiburg, Karlsruhe, Köthen sowie London und Manchester am Filmfestival teil. 

Weitere Informationen zum Europäische Filmfestival der Generationen finden Sie hier: http://www.festival-generationen.de/index.php