Arbeitswelt 4.0 mit sozialen Veränderungen verknüpfen

13.07.16

Unternehmen fehlt es an echten Zukunftsvisionen und der Arbeit vielfach an Sinn, attestiert INQA-Botschafter Thomas Sattelberger. Der Preis: Gesundheitliche Belastungen und Unzufriedenheit mit der vorherrschenden Arbeitswelt. Sattelberger wirbt dafür, technologische Veränderungen wieder sinnvoll mit sozialen Veränderungen zu verbinden - ein Thema, das auch auf dem von ddn unterstützten "VisionForum 2016" am 14. und 15. September in Berlin viel Raum bekommen wird. 

Darauf aufbauend wird ddn am 20. Oktober 2016 einen Aktionstag "Arbeitswelt 4.0"  in der Öffentlichkeit durchführen.  Mit bundesweiten Aktionen wird das Netzwerk unterstreichen, dass technologischer und sozialer Fortschritt Hand in Hand gehen können, wenn Werte wie Generationengerechtigkeit oder Mitarbeiterorientierung zu Leitplanken der digitalen Transformation werden. 

Ende August wird ein ddn-Blog zum Aktionstag vielfältige Informationen bündeln und die verschiedenen Aktivitäten vorstellen. Unternehmen und Institutionen sind herzlich eingeladen, sich am 20. Oktober am Aktionstag "Arbeitswelt 4.0" zu beteiligen. Nehmen Sie unter info@ddn-netzwerk.de Kontakt zu uns auf!