ddn bietet Ihnen aktuelle Informationen rund um das Thema Demographie in der Arbeitswelt.

Hamburg. Barcamp: NEW WORK – Neue Lebensarbeitszeit gestalten

Der Demographischer Wandel und die Digitalisierung sorgen für einen rasanten Wandel in Gesellschaft und Arbeitswelt – und bringen für Unternehmen zugleich Chancen wie Herausforderungen mit sich. Das Demographie Netzwerk (ddn e.V.) freut sich, in Kooperation mit der Körber Stiftung und dem Demographie Netzwerk Hamburg (ddn Hamburg/Koordinierungsstelle Weiterbildung und Beschäftigung, KWB e.V.) am 23. Juni von 11:00 bis 17:00 Uhr im Hamburger Körber Forum dringende Fragen unserer neuen Arbeitswelt aufgreifen zu können:

Welche Möglichkeiten ergeben sich aus diesen Trends für eine neue Gestaltung unserer Lebensarbeitszeit? Wie können dabei die Wünsche der Menschen und die Anforderungen der Unternehmen vereinbart werden?

Veränderungen brauchen kreative Antworten: Nutzen Sie das Barcamp als Start-up für Ihre Ideen. Im Barcamp, einer Tagung mit offenen Workshops und selbst entwickelten Inhalten und Abläufen, können Sie Ihre Fragen einbringen, kreative Lösungen kennenlernen und mit Gleichgesinnten Ihre Themen vorantreiben und gemeinsam daran weiterarbeiten.

 

Expertenimpulse sammeln und Strategien gestalten!

Wir freuen uns, Ihnen mit Prof. Dr. Jutta Rump (INQA-Themenbotschafterin & Direktorin IBE Institut für Beschäftigung und Employability), Catalin Krönert (Leiterin Arbeitsrecht und Labor Relations, Philips Lighting GmbH) sowie Andreas Geis (Programmleiter und Leiter des Fokusthemas Neue Lebensarbeitszeit, Körber-Stiftung Hamburg) Expertenmeinungen aus unterschiedlichen Feldern bieten zu können. In kurzen Beiträgen geben Sie einen Einblick in die realen Problemfelder der neuen Arbeitswelt und zeigen so nicht nur Handlungsbedarf, sondern vor allem auch Gestaltungsspielraum. Im anschließenden Gespräch bringt unsere Moderatorin Margaret Heckel (Journalistin) die jeweiligen Sichtweisen zusammen und widmet sich so der Fragestellung: Wie werden wir in Zukunft arbeiten?

 

Ihre Ideen im Wettbewerb!

Lassen Sie sich von den unterschiedlichen Perspektiven inspirieren und bringen Sie Ihre eigene ein. In frei gestaltbaren Sessions legen Sie selbst Weg und Ziel fest. Ihre Vorschläge suchen im offenen Wettbewerb mit anderen Ideen vor Ort nach Interessenten - und ergeben so organisch genau das Programm, das den Nerv der höchstmöglichen Zahl an Teilnehmern trifft.  Finden Sie zusammen mit Gleichgesinnten Lösungen auf die Probleme, die SIE beschäftigen. Bis zu sechs parallele Sessions widmen sich in zwei Runden den Fragestellungen rund um das Thema Arbeitszeit. Vorab konnten wir mit David Zapp (Institut für Beschäftigung und Employability, Ludwigshafen - INQA Projekt ZEITreich), Wolfgang Menz (Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung, München - INQA Projekt Master) sowie Dr. Clemens Striebing (Fraunhofer Center for Responsible Research and Innovation) eine spannende Auswahl möglicher Projekte gewinnen, die zeigen, was möglich ist. Wir freuen uns auf das breite Spektrum Ihrer Ideen.

 

Interesse?

Hier finden Sie das Programm der Veranstaltung. Aufgrund des großen Interesses können wir leider keine weiteren Anmeldungen annehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis. In den nächsten Wochen können Mitglieder jedoch eine ausführliche Dokumentation der Ergebnisse auf unserer Kommunikationsplattform, dem ddn-Campus, finden.