Informieren Sie sich ausführlich und fundiert. Demographische Schwerpunktthemen entdecken Sie hier.

Aktuell

Filter:

Bloß keine sinnentleerten Standardkurse! - Dr. Alexander Spermann im Interview mit ddn zur Idee des Arbeitslosengeldes Q

Bloß "keine sinnentleerten Standardkurse". Alexander Spermann, Arbeitsmarktexperte und ddn-Mitglied findet den Vorschlag des "Arbeitslosengeldes Q" von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz gut. Aber nur, wenn "arbeitsnah" ausgebildet wird und zusätzlich Anreize für Arbeitgeber geschaffen werden. Finanzierung aus Steuermitteln ist gerechter.

 

ddn: Herr Spermann, der Kanzlerkandidat der SPD, Martin...

>>Weiterlesen

Betriebsrentenreform: Worauf müssen sich Unternehmen und Arbeitnehmer einstellen?

Der im November 2016 formulierte Entwurf des Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG) soll mit Reformen der betrieblichen Altersvorsorge besonders Mitarbeitern in KMUs vor drohender Altersarmut schützen. Ob und wie dieser unter Experten kontrovers diskutierte Entwurf in der Lage ist, seine Zielsetzung zu erfüllen, wird am Dienstag, den 21. März, von Prof. Dr. Axel Börsch Supan exklusiv mit...

>>Weiterlesen

„Zuviel Nebeneinander – zu wenig Steuerung“ - ddn-Demographieforum auf der didacta 2017

Forum des Demographie-Netzwerk e.V. (ddn) in Stuttgart bemängelt „ineffiziente Integrationsarbeit“

>>Weiterlesen

„Von Flüchtlingen zu Fachkräften – die ddn-Kompetenzoffensive“
 ddn-Demographieforum auf der didacta 2017

ddn auf der didacta-Messe:

Erfahren Sie hier mehr zum ddn-Demographie-Forum: "Von Flüchtlingen zu Fachkräften - die ddn-Kompetenzoffensive: http://www.demographie-netzwerk.de/details/veranstaltung/ddn-demographie-forum-von-fluechtlingen-zu-fachkraeften-die-ddn-kompetenzoffensive/2017/02/16//1/

>>Weiterlesen

Führen 4.0 – Aufbruch in eine neue Arbeitswelt

Der Chef im Homeoffice! Sieht so die neue Führung 4.0 aus? Über eingetretene Pfade und neue Wege diskutieren beim Frankfurter Demografiekongress: Lilly Deutschland, die AOK Hessen, das junge Start-up delgate sowie Keynotespeaker Gunter Dueck.
Und was meinen Sie?

>>Weiterlesen

Azubis mit grauen Schläfen

2006 hat die ING-Diba mit dem zwölfmonatigen Programm "Ausbildung 50+" einen neuen Weg beschritten. Andere Betriebe folgten. Die Demografieforscherin und ddn-Vorstandsmitglied Prof. Victoria Büsch zeigt sich im heute.de-Interview überzeugt, dass Arbeitgeber und Arbeitnehmer von solchen Modellen profitieren können.

 

 

 

>>Weiterlesen

ddn zeigt Wege auf, wie Flüchtlinge zu Fachkräften werden

In zwei Jahren werden 410 000 Flüchtlinge in  Deutschland einer Erwerbstätigkeit nachgehen. Das zeigt die neue Konjunkturprognose des Instituts für Weltwirtschaft auf. Die Entwicklung weckt Hoffnungen, die kontinuierliche Alterung der Belegschaften zu bremsen und den Fachkräftemangel abzumildern. Ob dies gelingt, hängt jedoch vor allem davon ab, ob die Ankommenden erfolgreich in Bildungs-...

>>Weiterlesen

Lernen, entwickeln, integrieren: So bereiten sich Unternehmen heute auf den demografischen Wandel vor

7 Unternehmen und Organisationen mit dem Demografie Exzellenz Award ausgezeichnet

>>Weiterlesen

Mixed Generations – demographischer Wandel als Erfolgsfaktor

Die Siemens-Betriebskrankenkasse gewinnt im Rahmen des Wettbewerbs „Deutschlands Beste Arbeitgeber 2016“ den Sonderpreis „Demographiebewusstes Personalmanagement“. Hinter dem Preis stehen das international tätige Forschungs- und Beratungsinstitut Great Place to Work® sowie das Demographie Netzwerk e.V. (ddn).

>>Weiterlesen

Bundesweiter ddn-Aktionstag setzte Impulse für die Arbeitswelt 4.0

Dortmund, 20. Oktober. Mit einem bundesweiten Aktionstag zur "Arbeitswelt 4.0" samt zehn parallelen Veranstaltungen schärfte das Demographie Netzwerk e.V. (ddn) am 20. Oktober den Blick  für die vielfältigen Chancen und Risiken der Digitalisierung. Allein auf der Hauptveranstaltung in Mainz diskutierten knapp 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer über die Zukunft der Arbeit. Deutlich wurde: Die...

>>Weiterlesen