ddn Vorstand wird jünger und weiblicher

Die Vorstandswahlen auf der ddn-Mitgliederversammlung am 29. April 2022 markieren einen Meilenstein in der Geschichte des Demographie Netzwerks: Nach zehn Jahren an der Spitze hat Rudolf Kast, der die Arbeit des Netzwerks als Vorstandsvorsitzender maßgeblich vorangetrieben hat, sein Vorstandsmandat beendet. Als seine Nachfolgerin haben die Mitglieder Corinna Vogt, Geschäftsleiterin DB Training, Learning & Consulting bei der Deutschen Bahn, gewählt. Die 50-Jährige hat sich bereits zuvor im Vorstand des Netzwerks engagiert. Ihr zur Seite stehen die Stellvertreter*innen Christian Ramm, Vorsitzender der Geschäftsführung Agentur für Arbeit Freiburg a.D. und Gründer und Geschäftsführer des Start-Ups „Der Arbeitsmarktmanager“; Niels Reith, Geschäftsführer der Gesellschaft für Versicherungswissenschaft und -gestaltung; sowie geschäftsführende Vorständin Martina Schmeink.

Als wichtigste Aufgabe des Netzwerkes bezeichnete es Corinna Vogt, praktische Hilfestellungen für Unternehmen im Zusammenhang mit dem zunehmenden Fachkräftemangel und der nachhaltigen Transformation der Wirtschaft anzubieten.

„Die Geschwindigkeit und Dimension der anstehenden Veränderungen kennen wir aus der Vergangenheit so nicht, Unternehmen und Führungskräfte müssen völlig neue Wege in der Kooperation gehen.“

Corinna Vogt
Geschäftsleiterin DB Training, Learning & Consulting
Deutschen Bahn

Wiedergewählt in den Vorstand wurden Christine Epler, Head of HR-Strategy, Innovation & Diversity bei der Deutschen Bahn; Christoph Zeckra, Stiftungsvorstand, Beirat, Co-Founder The Human Safety Net/Generali; und Sebastian Harrer, Group Head of People & Organization bei LBBW. In seinem Amt ebenfalls bestätigt wurde ddn-Finanzvorstand Stefan Hell, Vorstandsmitglied bei der Volksbank Ulm-Biberach. Nicht mehr zur Wahl stand Frank Böhringer, Referatsleiter Personalkonzepte/Strategien AOK Baden-Württemberg, der nach vier Jahren aus dem ddn-Vorstand ausscheidet. Neu in den Vorstand gewählt wurden dafür Diana Scholl, Geschäftsführerin des Bundesverbands Deutscher Berufsförderungswerke; und Birthe Kretschmer, Geschäftsführerin der ZEIT Akademie, Mitinitiatorin und Gastgeberin der digitalen Unconference des Deutschen Demografie Preises. 

Das neue zehnköpfige Gremium, das durch die Neuwahlen jünger und weiblicher geworden ist, vereint somit Expert*innen, die aus unterschiedlichen beruflichen Hintergründen großes Fachwissen und Erfahrung zu den Themen Demografie, Personal- und Fachkräftepolitik mitbringen.

Vorstand

Der ddn Vorstand

Mit viel Engagement auf strategischer und operativer Ebene bringt sich unser Vorstand ein für die Vereinsziele. Damit Anliegen ihre Wirksamkeit entfalten können, helfen die Vorstandsmitglieder, an entscheidenden Stellen zu vernetzen und bringen mit ihren Ideen und ihrer Expertise Impulse in das Netzwerk.

mehr erfahren Pfeil Piktogram